Buch: Make Love

„Make Love“ ist ein Aufklärungsbuch von 2012. Es richtet sich vor allem an Jugendliche, kann aber auch für andere Altersgruppen interessant sein. Der Inhalt wird gut strukturiert wiedergegeben und beleuchtet viele verschiedene Seiten des Themas Sexualität. Die großen Fragen der sexuellen Aufklärung werden einleuchtend und auf eine lockere, offene Weise beantwortet. Es wird nach dem „Ersten Mal“ kein Schlussstrich gezogen und weitere Themen wie sexuelle Identität, Vorlieben u.v.m. erläutert. Ein Grundsatz des Buches ist es, Sex so zu zeigen wie er wirklich ist. Dies wird besonders durch explizites Fotomaterial und Texte geschafft. Ich finde, auch die Infografiken helfen beim Überblick zu verschiedenen Statistiken und Umfragen.

Aber warum „Make Love“? Muss Sex denn immer was mit Liebe zu tun haben? Ich finde nicht, und im Buch ist dieser Punkt eigentlich auch gut dargestellt. Trotzdem wird beispielsweise im Kapitel zum Ersten Mal stark betont, dass dies mit der Freund*in stattfindet. Doch das ist ja auch nicht immer und bei allen der Fall. Den Titel hätte man eventuell etwas offener gestalten können, grundsätzlich handelt es sich jedoch in meinen Augen um ein innovatives Aufklärungsbuch, das seinen Zweck sehr gut erfüllt und mit Berechtigung so oft gelobt wird.

– Sarah

“Der Inhalt dieses Blogs ist die Meinung des*r Autor*in und nicht die des Vereins. Indem wir die Möglichkeit schaffen Blogbeiträge zu veröffentlichen, bietet der Verein eine Plattform für Meinungsbildung und -austausch. Bei Interesse einen Blog zu verfassen oder Fragen, Anregungen, etc. meldet euch gern unter pr@wirhabenlust.de.”

Posted by wirhabenlust_admin

Schreibe einen Kommentar