Mein Sex muss nicht dein Sex sein, um Sex zu sein!

Sex ist, wenn der Penis in die Vagina eindringt. Durch Sex entstehen Kinder, wenn man nicht verhütet.” So oder so ähnlich habe ich das garantiert in der Schule gelernt. Aber ich lasse mir nicht mehr einreden, dass Sex, bei dem keine Penetration stattfindet, nur Vorspiel ist. Nicht jede Art von Sex kann zu einer Schwangerschaft führen, nicht jede Art von Sex beinhaltet Rein-Raus. Aber jede Art von Sex kann sehr viel Spaß machen. Und ich sage hier bewusst nicht “einvernehmlicher Sex” sondern “Sex”, denn Sex ohne Konsens ist in meinen Augen nicht Sex, es ist Gewalt. 

Mich hat es in meiner Jugend auf verschiedene Arten belastet, dass alle unter Sex nur Penetration verstehen. Nicht nur, dass ich zu den 75% der Menschen mit Vulva gehöre, die nicht durch reine Penetration zum Orgasmus kommen (auch wenn Sex ja auch nicht einfach nur das Erfüllen dieses Ziels sein muss), sondern für mich bedeutet Penetration oft vor allem eines: Schmerz. Ich habe zwar keine Vaginismus-Diagnose (wenn du wissen willst, was Vaginismus ist, schau dir doch mal unseren AHA Post vom 19.04. dazu an) , aber trotzdem ist Schmerz ein stetiger Begleiter in meinem Sexleben. Umso mehr hat es mich gestresst, wenn mir Menschen in meinem Umfeld erzählten, dass sie mit einer Person intim wurden, aber ja keinen Sex gehabt hätten: “Es ist alles sonst passiert, aber das Ding war nicht drin”. Solche Aussagen spiegeln einerseits den gesellschaftlichen Druck wider, dass Frauen nicht “zu viele” Sexpartner*innen haben sollen. Außerdem haben sie mir jahrelang zu verstehen gegeben, dass alles, woran ich und viele andere Menschen viel mehr Spaß haben, gar kein “richtiger” Sex ist – oder zumindest nur die Beilage. 
Und dann ist da noch ein weiterer Punkt.

Letztes Jahr habe ich mit einer Frau geschlafen, die vorher wenig bis keine sexuelle Erfahrung gesammelt hatte. Nach unserer ersten gemeinsamen Nacht fragte sie mich : “Bin ich jetzt noch Jungfrau ?” Ich will hier gar nicht davon anfangen, was der Jungfräulichkeitsmythos für ein überholter Obermüll ist, sondern nur darauf eingehen, was ich, ein bisschen zu zögerlich, geantwortet habe. “Naja, nein, das war doch Sex.” Und das war es natürlich. Obwohl da gar kein Penis mit im Spiel war, weil halt keiner da war. Sex ohne Penis oder ohne jegliche Penetration ist kein “Vorspiel”, es ist Sex. Es ist nicht die Vorband, sondern ein verdammt guter Headliner. Und natürlich kann es auch beim Sex zwischen Menschen mit Vulva Penetration geben, wenn man das will, für sowas hat man noch nie einen Penis gebraucht. 
 Ich will aber, dass es auch Sex ist, wenn keine Penetration stattfindet, obwohl ein Penis da ist.  

Ich will, dass egal, wie ich meine Sexualität auslebe, mir nicht abgesprochen wird, dass ich Sex habe. 

Denn mein Sex muss nicht dein Sex sein, um Sex zu sein. 

– dieser Blogartikel wurde von unserer Autorin Leni verfasst.

Der Inhalt dieses Blogs ist die Meinung des*r Autor*in und nicht die des Vereins. Indem wir die Möglichkeit schaffen Blogbeiträge zu veröffentlichen, bietet der Verein eine Plattform für Meinungsbildung und -austausch. Bei Interesse einen Blog zu verfassen oder Fragen, Anregungen, etc. meldet euch gern unter pr@wirhabenlust.de.

Posted by wirhabenlust_admin

Schreibe einen Kommentar